Geschichte des
Bürgerschützenvereins Bösel
 
 

Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Bürgerschützenvereins Bösel e. V. im Jahre 2010 ist eine umfangreiche Chronik herausgegeben worden. Diese ist weiterhin erhältlich. Zur Kurzinfo nachfolgend noch der bisherige Text hier:

Der Bürgerschützenverein Bösel wurde am 14. Juli 1910 gegründet. 1. Vorsitzender war Zeller Joh. Bley aus Osterloh. Die Mitgliederzahl wuchs von Juli bis zur Generalversammlung im Dezember desselben Jahres von 34 auf 56 Mitglieder.

Der Schießstand befand sich am jetzigen Waldweg in der Nähe von Landwirt Wilh. Otto. Geschossen wurde damals mit Karabiner auf 12er Ringscheiben.

Jährlich wird ein Schützenkönig ausgeschossen und ein Schützenfest gefeiert. In den Jahren 1914-1919 (I. Weltkrieg), 1922-23 (Inflation) und 1938-1950 (II. Weltkrieg) fand kein Schützenfest statt.

Im Jahre 1950 erwachte der Schützenverein wieder zu neuem Leben. 1.Vorsitzender wurde Bäckermeister Liborius Schmidt (1950-53). Geschossen wurde mit dem Luftgewehr im Saale Ganseforth.

Unter dem Vorsitzenden, Postbeamter Josef Rolfs (1953-64) baute im Jahre 1953 der Gastwirt u. Kaufmann Bernhard Bramlage seine Wagenremise zum Schießstand um. Er bekam vom Schützenverein dafür ein Darlehn von 800,-- DM.

Sein Nachfolger, Vorsitzender Tischlermeister Hermann Stuckenberg (1964 -1982), ließ den Schießstand erweitern und im Jahre 1976 wurde ein Kinderschützenfest eingeführt.

Desweiteren wurde eine Schießsportgruppe gegründet und 1982 trat der Bürgerschützenverein dem Deutschen Schützenbund sowie dem Schützenkreis Cloppenburg bei.

Hermann Stuckenberg wurde 1982 durch den jetzigen Vorsitzenden Kaufmann Josef Stukenborg abgelöst.

Im Jahre 1984 wurde eine neue Schießsportanlege an der Jahnstraße erstellt. Sie beherbergt 5 K.K.Stände und 9 L.G. Stände sowie einen Aufenthaltsraum mit Küche und ein Besprechungszimmer.

Das gesamte Schützenwesen erhielt dadurch einen enormen Aufwind.

Die Erfolge, sei es auf Traditions- oder Sportebene, durften sich sehen lassen. Auf Schießsportebene konnten wir schon desöftern den oder die Bezirksmeister/in und Landesmeister/in stellen.

Auch konnten sich mehrere Schützen/innen zur Deutschen Meisterschaft in München qualifizieren und dort gute Erfolge erzielen.

Im Jahre 1991 wurde unser damals amtierender König August Preuth (Aug. III.) Bundeskönig (Oldenburger Schützenbund) und 1994 Hilde Preuth Landeskönigin (Nordwestdeutscher Schützenbund).

Im Jahre 1994 konnte eine Bogenanlage eingeweiht werden. Diese befindet sich direkt bei der Schießanlage und ist sehr schön zwischen dem Schießstand und Fußballstadion gelegen.

1993 wurde der L.G. Stand mit elektr. Zuganlagen ausgestattet.
1996 wurde ein Pistolenstand für Freie- und Sportpistole in dem K.K. Stand eingerichtet und der gesamte K.K.-Stand auf den neuesten Stand der Technik und Sicherheit umgebaut.

Wir besitzen heute 5 computergesteuerte, elektronische Meyton K.K. Anlagen mit PC und Shootmaster-Programm, sowie für das Pistolenschießen eine Duellanlage. Für das L.G. Schießen verfügen wir über 9 elektr. Zuganlagen und eine elektronische Auswertungsmaschine. Für das Bogenschießen besitzen wir 6 Scheiben für 90, 70, 50 und 30 m Disziplinen.

1999 wurde die Waffenkammer durch einen Anbau mit weiteren Abstellräumen großzügig erweitert.

Wir haben somit eine der modernsten und schönsten Schießsportanlage im Oldenburger Land.

Wir sind damit auch einer der aktivsten Vereine Bösels.
 
 

Der Vorstand des Vereins setzt sich wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender Martin Oltmann, Berliner Ring 25, Tel.: 04494/1829

2. Vorsitzender Ludger Handt, Thüler Str. 55, Tel.: 04494/8292

Kassierer Thomas Gorke, Schäferstr. 9, Tel.: 04494/921966

Schriftführer Sabine Hempen, Ginsterstr. 42, Tel.: 04494/1352

Schießmeister Matthias Skaczylas, Sandker Weg 48, Tel.: 04494/1570

stellv. Schriftführerin Sandra Schmidt, Begonienstraße



Für den Schießsport sind zuständig:

Vereinsschießsportleiter: Wolfgang Tholen, Tel.: 0152/08975289

stellv. Vereinsschießsportleiter:

Jugend-Schießsportleiter: Thomas Schmidt, Garreler Str. 16, Tel.: 04494/9269750

stellv. Jugend-Schießsportleiter: Torsten Schwalm, Jägerstr. , Tel.: 04494/91270

Schriftführerin: Maria Vogelsang, Lilienstr.12, Tel.: 04494/1666

Sommerbiathlon: Torsten Schwalm, Jägerstr. , Tel.: 04494/91270

Der Verein ist aufgeteilt in 7 Kompanien:

1.Komp.(Ort) Kompanie-Führer Christian Raker, 04494/1645

2.Komp.(Westerloh) K.F. Ludger Oltmann, 04494/8359

3.Komp.(Bremersand K.F. Peter Gorke, Overlaher Str. 78, 04494/921056

4.Komp.(Osterloh) K.F. Frank Schnieders, 04494/926888

5.Komp.(Bez.Bahnhof) K.F. Jürgen Henken, Edith-Stein-Str. 21, 04494/1685

6.Komp.(Glaßdorf) K.F. Ludger Jöring, Thüler Str. 49, 04494/1603

7.Komp.(Bez.Südkamp) K.F. Sascha Preuth, Bachstr. 10, 04494/9190099 

 

Möchten auch Sie Mitglied werden? Melden Sie sich bitte bei dem

Kompanieführer des Bezirkes in dem Sie wohnhaft sind oder beim

Schießsportleiter Wolfgang Tholen.

siehe auch Kompanien